Stefan Graaf, Geschäftsführer des Jobcenters StädteRegion Aachen zu Besuch im Pilot-Projekt GastWerk 4.0.

Ein gelungener Vormittag auf dem Salvatorberg und viele, neue Eindrücke konnten Herr Graaf, Herr Neuß und Frau Stegmann (alle Jobcenter) aus dem innovativen Projekt mitnehmen. Die Teilnehmerinnen hatten zuvor für ein köstliches, kleines Catering gesorgt und das Projektteam berichtete über die praxisorientierte Qualifizierung im Bereich Gastgewerbe mit den flankierenden Bereichen der pädagogischen Unterstützung, des regelmäßigen Sprachunterrichtes und der täglichen Arbeit mit umfangreichen, digitalen Lernmedien. Diese wurden den Gästen natürlich vorgestellt und von den Gästen sofort mit großem Interesse ausprobiert. Faszinierend war insbesondere die Augmented Reality-Brille. Sie verbindet die analoge mit einer digitalen Welt und lässt den Nutzer/die Nutzerin in eine (teil)virtuelle Welt eintauchen, in der beispielsweise Zusatzinformationen zu bestimmten Elementen aus einem Gastbetrieb eingeblendet oder konkrete Aufgabenstellungen gelöst werden können. Diese virtuellen Elemente sind ausschließlich für den Nutzer/die Nutzerin der AR-Brille sichtbar. Alle Beteiligten hatten sichtlich viel Spaß und die Gäste zeigten sich von der innovativen Technik beeindruckt.

Das Pilot-Projekt GastWerk 4.0 wird vom Jobcenter StädteRegion Aachen gefördert. Es richtet sich schwerpunktmäßig an Frauen mit Flucht- und Migrationshintergrund bzw. an alleinerziehende Frauen, die (Wieder)einstieg in den Beruf suchen.

© 2022 Sozialwerk Aachener Christen