01. + 09. Oktober 2022 Ausbildung auch in Teilzeit - Artikel aus der Super Sonntag und Aachener Zeitung

Das Sozialwerk Aachener Christen geht mit seinem Projekt TEP in eine neue Runde der Teilzeitberufsausbildung.

Eine Ausbildung in Teilzeit ermöglicht es, Familie und Berufsausbildung besser miteinander in Einklang zu bringen. Von den Müttern, Vätern und pflegenden Angehörigen, die eine duale Berufsausbildung machen wollen, „muss die Berufsschule zwar ganz regulär besucht werden, die Zeit im Betrieb wird jedoch reduziert.

Bei einem Gesamtstundenumfang von 25 bis 30 Stunden bleibt so mehr Zeit für die Familie. Und trotzdem wird der Abschluss einer Berufsausbildung möglich“, erläutert Projektleiterin Bärbel Lückhoff.

„Danach haben die Absolventinnen und Absolventen gute Chancen, im Ausbildungsbetrieb eine Festanstellung zu bekommen“, ergänzt ihre Kollegin, Karin Wieder, mit Blick auf die Erfahrung von 15 Projektjahren.

Eine Teilzeitausbildung ist grundsätzlich in allen Berufsfeldern der dualen Ausbildung möglich und auch einige schulische Ausbildungen können stundenreduziert absolviert werden. Bei der Suche nach einer passenden Ausbildung und nach entsprechenden Ausbildungsbetrieben sowie bei der Erstellung der Bewerbungen helfen die Mitarbeiterinnen des TEP-Projekts den Teilnehmenden. Sie unterstützen nicht nur in der Vorbereitungsphase, sondern stehen den Teilnehmenden auch während der ersten sechs Monate in der Ausbildung bei eventuell auftauchenden Problemen und Fragen zur Verfügung.

Teilzeitausbildung: Das Sozialwerk Aachener Christen eröffnet neue Wege in den Beruf auch in der Familienphase Foto: Sozialwerk Aachener Christen/Dietrich Hackenberg

 

Kontakt und weitere Informationen

Bärbel Lückhoff Telefon 47493576, 0157-34507905, Email: lueckhoff@sozialwerk-aachen.de. Karin Wieder, Telefon 47493755, Email: wieder@sozialwerk-aachen.de.

Weitere Informationen unter www.sozialwerk-aachen.de.

© 2022 Sozialwerk Aachener Christen