In diesem Jahr ist alles anders – auch die Werbung zur Unterstützung der Arbeitslosenarbeit am Wochenende 9./10. Mai 2020.

Trotzdem sollten diese Aktivitäten nicht geheim bleiben, sondern einer breiten Öffentlichkeit bewusst gemacht werden. Wie kann man das vor Ort und in den Einrichtungen des Bistums Aachen umsetzen?
Dazu gibt es ja schon viele Beispiele, um auf die Arbeit des Bistums aufmerksam zu machen und Solidarität zu zeigen, wie Lieferservice, Maskenschneidern usw.
Dies könnten wir durch Fotos, Wortbeiträge und kleine Videofilme öffentlich machen und im Rahmen der Solidaritätskollekte nutzen.

Ebenso sollten die Materialien der Solidaritätskollekte auch in diesem Jahr zur Schaffung von Aufmerksamkeit genutzt werden, wie z.B.

  •    auf der Internetseite
  •    in den Räumlichkeiten der Gemeinden
  •    bei Streaming-Gottesdiensten
  •    in den eigenen Räumlichkeiten
  •    bei den eigenen Maßnahmen und Dienstleistungen
  •    in der gemeindlichen und örtlichen Öffentlichkeitsarbeit
  •    bei der Nutzung der eigenen Mailverteiler

Das Team der Arbeitslosenarbeit im Bistum Aachen wünscht sich, dass Sie eigene Beiträge (Videos und Fotos) an sie senden, damit auch auf Bistumsebene und in der Kirchenzeitung darüber berichtet werden kann und diese Aktivitäten anderen Trägern zur Verfügung gestellt werden können.

© 2020 Sozialwerk Aachener Christen