Besuchen Sie unseren Standort: Tuchwerk in der Soers Produktionsschule und FinQuA

Mitten im grünen Soerstal ist das Sozialwerk mit zwei Projekten zu Gast im Tuchwerk, einer ehemaligen Textilfärberei aus Zeiten der Industrialisierung.

Bereits seit dem späten Mittelalter ist hier direkt am Wildbach, der von Laurensberg kommend Richtung Wurm fließt, die so genannte Stockheider Mühle nachgewiesen. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wurde sie von der Firma Rzehak zu einem modernen Industriestandort ausgebaut, an dem Tuche aus regionaler Produktion gefärbt und später auch veredelt wurden. 1969 übernahm das renommierte (und letzte produzierende) Aachener Textilunternehmen Wilhelm Becker KG den Standort, um seine Stoffe selbst färben zu können, und erweiterte die Anlagen noch einmal beträchtlich. 2012 erwarb schließlich die heutige Eigentümerin, die Margarete Lorenz-Stiftung, den Standort, der seit Anfang der 1980er-Jahre ohnehin im Wesentlichen nur noch als Lagerstätte gedient hatte.

In einer umfangreichen Sammlung von Nachlässen, alten Maschinen, Werkzeugen und Textilprodukten sichert der Verein Tuchwerk e.V. gemeinsam mit der Stiftung an dieser Stätte das historische Gedächtnis der Aachener Textilindustrie. Nach und nach ist die Stockheider Mühle aber auch zu einem Ort der Begegnung und zur kreativen Heimat zahlreicher sozialer und kultureller Projekte geworden. Ein buntes Veranstaltungsprogramm von Theater und Musik über Kunst und Märkte öffnet das alte Werksgelände immer wieder auch für die breite Öffentlichkeit.

Ein wesentliches Ziel des Tuchwerks ist auch die Instandsetzung der alten Fabrikgebäude, die u.a. durch das Sozialwerk-Projekt FinQua getragen wird. Außerdem betreibt das Sozialwerk in der ehemaligen Wäscherei im Rahmen der Produktionsschule „TripleFactory“ eine Holz- und Metallwerkstatt.

© 2020 Sozialwerk Aachener Christen