Werkteam

- Gemeinsam anpacken - Unser „Werkteam“ immer im Einsatz

Der Name ist Programm, denn unsere geförderten Mitarbeiter*innen arbeiten unter fachkundiger Anleitung täglich daran, die alten Gemäuer unserer schönen „Rosfabrik“ sauber und intakt zu halten.

Projektziel

Zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsmarkt sind die Mitarbeiter*innen bei uns sozialversicherungspflichtig beschäftigt und das Arbeitsverhältnis erhält eine Förderung durch das Jobcenter.
Über die vielfältige Aufgabenstellung in unserer Rosfabrik werden die Mitarbeiter*innen, die vorher teils langzeitarbeitslos waren und/oder gesundheitliche Einschränkungen haben, entsprechend ihrer Fähigkeiten beschäftigt. Ihre bisherigen beruflichen Erfahrungen werden berücksichtigt und ausgebaut oder aber ein neues Beschäftigungsfeld erprobt. Durch fachliche Anleitung und praktische Umsetzung werden die Fertigkeiten des Einzelnen gefestigt und ausgebaut. Sowohl eine klare Tagesstruktur sowie gemeinsam festgelegte strukturelle und inhaltliche Rahmenbedingungen als auch das Arbeiten im Team fördern das Selbstvertrauen der Mitarbeiter*innen und dienen als Vorbereitung zur Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt.
Gleichzeitig werden unsere geförderten Mitarbeiter*innen je nach Förderrichtlinie von einem Sozialcoach*in bzw. Sozialkoordinator*in begleitet, die bei alltäglichen Problemen oder in Krisensituationen unterstützend zur Seite stehen.

Kurzprofil

Gegründet im Jahr 2005 reinigt, pflegt und verschönert das Werkteam seither unseren Hauptstandort in der Rosstraße. Gleichzeitig versorgt das Werkteam aber auch unsere Außenstellen mit allem, was benötigt wird: Von der defekten Glühbirne über das klemmende Fenster bis hin zum Nachschub wird alles bearbeitet.
Durch die Vielfältigkeit der verschiedenen Aufgaben kann auf die individuelle Befähigung des Einzelnen eingegangen werden und das passgenaue Arbeitsfeld gewählt und gefestigt werden.

Fakten

Die Beschäftigung der Mitarbeiter*innen hat das Ziel, sie auf ihrem Weg in ein langfristiges Arbeitsverhältnis auf dem ersten Arbeitsmarkt sowohl fachlich als auch pädagogisch zu begleiten und Ihnen die Fähigkeit zu vermitteln, einer geregelten Tätigkeit nachzukommen.

Gut zu wissen

Unsere geförderten Mitarbeiter*innen erhalten während ihrer Beschäftigung bei uns sowohl interne als auch externe Qualifizierung, die an den Gegebenheiten des Arbeitsmarktes und den persönlichen Fähigkeiten ausgerichtet ist.
Durch die pädagogische Begleitung ist es möglich, auch in Krisenzeiten zu unterstützen und somit das Beschäftigungsverhältnis und die erlangte Tagesstruktur zu festigen.

Standort

Rosfabrik
Rosstraße 9 - 13
52064 Aachen

Zielgruppe

Langzeitarbeitslose Menschen und Menschen mit anderen multiplen Hemmnissen, die den Förderrichtlinien entsprechen. Günstigenfalls mit handwerklichen Grundfähigkeiten und anderen multiplen Hemmnissen, die den Förderrichtlinien entsprechen.

Ansprechpartner*in

Melden Sie sich gerne

Günter Hagen
Günter Hagen
Projektleitung
M 0163 4749322
Britta Weise
Britta Weise
Sozialkoordinatorin, Projektleitung
T 0241 47493-520
M 01573 4533227

Gefördert durch

© 2020 Sozialwerk Aachener Christen