Durchstarten in Ausbildung und Arbeit (Baustein 1)

Förderbausteine eröffnen Perspektiven und Integrationschancen für junge Geflüchtete Durchstarten in Ausbildung und Arbeit

Die Initiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ wird gemeinsam vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration getragen. Sie soll insbesondere die Chancen von jungen geflüchteten Menschen auf nachhaltige Integration erhöhen.

Die Umsetzung der Landesinitiative erfolgt auf Ebene der StädteRegion Aachen, die Fördermittel werden dort beantragt.

Projektziel

Sprache, (Aus)Bildung und Arbeit sind der Schlüssel für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und damit fundamental für eine gelingende Integration. Im Rahmen der Initiative können 6 Förderbausteine genutzt werden, die dabei unterstützen sollen, dass junge geflüchtete Menschen perspektivisch ihren Lebensunterhalt selbständig bestreiten können.

Kurzprofil

Das Sozialwerk Aachener Christen e.V. übernimmt gemeinsam mit der Picco Bella gGmbH den Förderbaustein 1 – das Coaching:

Mit dem Coaching

  • wird eine Betreuung sowie Begleitung der Teilnehmenden vor, während und im Anschluss an Fördermaßnahmen ermöglicht (zum Beispiel im Anschluss an den Förderbaustein berufsbegleitende Qualifizierung und/oder Sprachförderung)
  • sollen individuelle Probleme frühzeitig aufgegriffen und Maßnahme-, Ausbildungs- und Beschäftigungsabbrüche verhindert werden
  • wird zur Stabilisierung und Festigung der Teilnehmenden und ihrer Ausbildungs-, Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit beigetragen
  • soll das Leistungsniveau der Teilnehmenden gesteigert und eine dauerhafte Eingliederung unterstützt werden
  • können bei Bedarf auch die Arbeitgeber der Teilnehmenden unterstützt werden.

Die Initiative hat die Laufzeit vom 1.4.2020 bis zum 31.12.2022, im Bereich des Coachings stehen derzeit zwei Mitarbeiterinnen zur Verfügung, die eine Betreuung für durchgängig 20 Teilnehmende sicherstellen.

Gut zu wissen

Die Beratung und Unterstützung der Teilnehmenden im Coaching kann beispielsweise folgende Themen beinhalten:

  • Erkennung, Entwicklung und Förderung von (Schlüssel)Kompetenzen
  • persönliche Kompetenzen (u.a. Motivation, Leistungsfähigkeit, Selbstbild, Selbsteinschätzung, Selbstsicherheit, Selbständigkeit)
  • soziale Kompetenzen (u.a. Kommunikationsfähigkeit, Kooperation und Teamfähigkeit sowie Kritik- und Konfliktfähigkeit)
  • berufliche Kompetenzen (u.a. Lernfähigkeit, Einordnung und Bewertung von Wissen, Arbeitsorganisation, Problemlösungsfähigkeit)
  • interkulturelle Kompetenzen (u.a. Offenheit, Empathie, Verständnis und Toleranz)
  • Berufsorientierung
  • Konflikt- und Krisenintervention
  • Alltagspraktische Unterstützung

Projektlogo

Respekt 2.0

Standort

Rosfabrik
Rosstraße 9 - 13
52064 Aachen

Laufzeit

Start
01.04.2020

Ende
31.12.2022

Zielgruppe

Insbesondere Geflüchtete zwischen 18 und 27 Jahre mit Duldung und Gestattung, die sonst keinen oder nur nachrangigen Zugang zu Leistungen der Arbeitsförderung und Integrationskursen haben.

Ansprechpartner*in

Melden Sie sich gerne

Yasmin Ahmad
Yasmin Ahmad
Sozialcoach
T 0241 474930
M 0157 34976468

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

Kooperationspartner

© 2020 Sozialwerk Aachener Christen