Erwerbslosen-beratungsstelle

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

Erfahrung in der Beratung erwerbsloser Menschen Erwerbslosenberatungsstelle

Wichtiger Hinweis - Update -:

Um einer Verbreitung des CORONAVIRUS entgegenzuwirken und um den Gesundheitsschutz zu gewährleisten, bieten wir weiterhin über Email und Telefon Beratung an.

Termine vor Ort - bis auf Weiteres nur nach telefonischer Vereinbarung.

Auch in dieser schwierigen Zeit sind wir weiterhin für Sie da.

Bitte nutzen Sie deshalb die Möglichkeit der telefonischen Beratung (0241-512005), über Email heinrichs@sozialwerk-aachen.de oder über den Postweg.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen, die dazu dienen, mögliche Infektionsketten zu unterbrechen.

Bleiben Sie gesund!

Die Mitarbeiter der Erwerbslosenberatungsstelle

Arbeitslos, erwerbslos? Die unabhängige Beratungsstelle „alte Kaplanei“ - ein Begegnungsort und hilfreicher Wegweiser!

Projektziel

Die Erwerbslosenberatungsstelle "Alte Kaplanei" des Sozialwerks Aachener Christen ist seit 1986 eine Anlaufstelle für Arbeit suchende und erwerbslose Menschen. Seit einigen Jahren befindet sich das Büro mit einem umfangreichen Beratungsangebot in der Jülicher Straße 156.

In der Erwerbslosenberatungsstelle „Alte Kaplanei“ werden Menschen ohne Arbeit mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds von einem fachkundigen Mitarbeiter beraten.

Ein Angebot für:

  • erwerbslose Menschen mit ALG II Bezug
  • Erwerbslose nach dem SGB III
  • ältere Erwerbslose
  • Berufsrückkehrende
  • von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen
  • Beschäftigte mit Aufstockerleistungen
  • Zugewanderte im SGB II-Bezug
  • Menschen in prekärer Beschäftigung
  • Menschen, die Unterstützung für faire Arbeitsbedingungen brauchen

Interessierte erhalten Informationen:

  • zu Sozialleistungen (ALG I, ALG II, Sozialhilfe, Wohngeld etc.)
  • zu unverständlichen Bescheiden und Entscheidungen der Behörden
  • in wirtschaftlichen, finanziellen Angelegenheiten
  • zur Arbeitssuche und bei der Bewerbungsunterstützung
  • zu Bildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
  • zur Berufswegeplanung
  • zu sozialen Fragen und psychosozialen Problemen
  • für die Weitervermittlung zu anderen Fachdiensten
  • Neu: Beratung gegen Arbeitsausbeutung

Kurzprofil

Die Beratung konzentriert sich auf die berufliche Entwicklung, auf Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, auf die wirtschaftliche und psychosoziale Situation sowie auf die Unterstützung bei rechtlichen Fragen.

Die Aufgaben der Erwerbslosenberatungsstelle lassen sich umschreiben als:

  • Filter und Clearingfunktion (Problemsortierung und -klärung ermöglicht ggf. eine passgenaue Vermittlung an andere Stellen)
  • Lotsenfunktion: z.B. Weitervermittlung und Hinführung zu Angeboten der Bildungsberatung und zu Angeboten der Arbeitsmarktförderung (FbW usw.)
  • Dolmetscher-Funktion: z. B. komplizierte Bescheide, Schreiben und Rechtslagen in die Alltagssprache übersetzen
  • Mittlerfunktion: Kommunikation zwischen Arbeitslosen und Behörden ermöglichen
  • Unterstützungs- und Stabilisierungsfunktion
  • Angebot einer unabhängigen Beratung zu behördlichen Informationsquellen
  • Hilfe zum Wiederaufbau von Handlungskompetenz
  • Unterstützung beim Realitätsabgleich und der Selbsteinschätzung, Unterstützung bei der Bewältigung persönlicher Bewältigungsstrategien
  • Alternatives Modell des "Förderns und Forderns" ohne Ausübung eines finanziellen Drucks
  • Auffangnetz für Abbrecher, Demotivierte und Enttäuschte
  • Integration in regionale Angebotsnetzwerke und Heranführung an den Arbeitsmarkt
  • Entwicklung des Aufgabenprofils: Flüchtlinge im SGB II
  • Einfordern sozialer Gerechtigkeit, um Ausgrenzung benachteiligter Bevölkerungsgruppen vorzubeugen.

Darüber hinaus helfen die Mitarbeiter*innen der Beratungsstelle den Ratsuchenden, berufliche und persönliche Perspektiven zu entwickeln. Die Beratungsstelle ist im sozialen und arbeitsmarktpolitischen Bereich vernetzt und arbeitet behördenunabhängig. Menschen können sich freiwillig beraten lassen. Informationen werden vertraulich behandelt.

Projektlogo

Erwerbslosenberatungsstelle "Alte Kaplanei"

Standort

Jülicher Straße 156
52070 Aachen

Laufzeit

Start
01.01.2018

Start
31.12.2020

Öffnungszeiten

Montag
9.00 bis 15.00 Uhr

Dienstag - Donnerstag
9.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr

Freitag            
8.00 bis 14.00 Uhr

Ansprechpartner*in

Melden Sie sich gerne

Alois Heinrichs
Alois Heinrichs
Projektleitung
T 0241 512005

Weitere Informationen auch unter: www.arbeitslos-in-aachen.de

Downloads

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds

© 2020 Sozialwerk Aachener Christen