Ausbildung zur Fachlageristin/zum Fachlageristen

Schritt für Schritt zum Erfolg 3. Weg für Lager und Logistik

Der zweijährige Ausbildungsgang im 3. Weg richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die bisher keinen Ausbildungsplatz bekommen haben oder ihre betriebliche/außerbetriebliche Berufsausbildung aus verschiedenen Gründen vorzeitig beendet haben.
Die Ausbildung schließt regulär mit einem Abschluss der IHK Aachen ab.

Zur Zielgruppe gehören – unabhängig von der erreichten Schulbildung – junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben.

Gut zu wissen

Die BaE nach §§ 76 ff SGB III zielt darauf ab, Auszubildenden, die aufgrund einer Lernbeeinträchtigung oder sozialer Benachteiligungen besonderer Hilfen bedürfen, die Aufnahme, Fortsetzung sowie den erfolgreichen Abschluss einer anerkannten Berufsausbildung zu ermöglichen.

Projektziel

Das vom Land Nordrhein-Westfalen initiierte Ausbildungsprogramm hat zum Ziel, jungen Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen und/oder schulischen Voraussetzungen besonderer Hilfe bedürfen, den erfolgreichen Abschluss einer anerkannten Berufsausbildung im 3. Weg zu ermöglichen.
Die Ausbildung zum/r Fachlagerist/Fachlageristin ist als Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung (BaE) angelegt. Die Vermittlung der Ausbildungsinhalte erfolgt auf der Basis von landesweit einheitlichen Ausbildungsbausteinen. So ist im Falle einer Unterbrechung der Wiedereinstieg und die Fortsetzung der Ausbildung zu einem späteren Zeitpunkt bzw. die Aufnahme einer Arbeit einfacher möglich.
Die Ausbildung wird vom Jobcenter der StädteRegion Aachen gefördert.

Kurzprofil

Die modulare Ausbildung gliedert sich in fünf Ausbildungsbausteine:

  • Wareneingang
  • innerbetrieblicher Transport
  • Lagerhaltung
  • Kommissionierung
  • Versand

Neben der fachpraktischen Ausbildung werden die Auszubildenden durch pädagogische Fach- und Lehrkräfte in vielerlei Hinsicht unterstützt:

  • intensive Nachhilfe in Theorie und Praxis
  • gemeinsame Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen
  • Nachhilfe in der deutschen Sprache
  • Unterstützung bei Alltagsproblemen
  • Mentoring bei Gesprächen mit Ausbilderinnen und Ausbildern, Lehrkräften oder Eltern
  • Begleitung in Bewerbungsverfahren
  • Suche nach Praktikumsplätzen

Fakten

Die Teilnehmer der BaE werden ausnahmslos vom Jobcenter zugewiesen.

Die zweijährige Vollzeitausbildung erfolgt praxisnah u.a. in einem Übungslager der DEKRA in Aachen sowie in Kooperation mit diversen Praktikumsbetrieben aus der Region.

Am Ende der Ausbildung steht die IHK-Prüfung zur/zum „Fachlageristin/Fachlageristen“. Eine einjährige Anschlussausbildung zur „Fachkraft für Lagerlogistik“ ist in Fachunternehmen möglich.

Standort

Rosfabrik
Rosstraße 9 - 13
52064 Aachen

Laufzeit

Start
29.08.2018

Ende
28.08.2022

Zielgruppe

Zur Zielgruppe gehören – unabhängig von der erreichten Schulbildung – junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben.

Ansprechpartner*in

Melden Sie sich gerne

Boris Dost
Boris Dost
Projektleitung
T 0241 47493-529

Gefördert durch

Kooperationspartner

Das könnte Sie auch interessieren

© 2020 Sozialwerk Aachener Christen