Familienhilfe

Zusammen nach vorne Familienhilfe

Nicht alle Familienprobleme kann man allein bewältigen. Die Familienhilfe bietet Hilfe zur Selbsthilfe!

Fakten

Die Arbeit der Familienhilfe ist i.d.R. längerfristig angelegt, je nach Aufgaben und Zielen zwischen 6 Monaten und 2 Jahren, in Ausnahmefällen z. B. bei besonderen Einschränkungen in der Familie auch darüber hinaus.
In ihrer Arbeit werden die Fachkräfte der Familienhilfe durch regelmäßig stattfindende Supervisionen und Fortbildungen unterstützt. Sie alle unterliegen der Schweigepflicht und den Bestimmungen des Datenschutzes.

Projektziel

Familien geraten immer wieder an Grenzen. Wenn die eigenen Lösungsstrategien zur Bewältigung der Probleme nicht mehr ausreichen oder nicht adäquat sind, kann die Familienhilfe die nötige Unterstützung leisten. Sie unterstützt dabei, Probleme in der Erziehung und im familiären Zusammenleben zu lösen. Da dies nur gemeinsam gelingen kann, stehen die Möglichkeiten und Wünsche jeder einzelnen Familie im Mittelpunkt. Die Arbeit der Familienhilfe findet sowohl in der häuslichen Umgebung als auch in den Räumen der Familienhilfe statt.

Ziele in der Zusammenarbeit mit den Familien sind z. B.:

  • Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern
  • Individuelle Förderung und Entwicklung von Kindern
  • Verbesserung der Familienbeziehungen
  • Verringerung familiärer Belastungen im Alltag
  • Unterstützung der Entwicklung einer eigenverantwortlichen Lebensgestaltung

Die Antragstellung für diese Hilfe zur Erziehung muss im Voraus beim örtlichen Jugendamt erfolgen. Den Familien entstehen keine Kosten.

Kurzprofil

Die Familienhilfe wird insbesondere bei Problemen in der Erziehung, der Alltagsbewältigung oder bei schweren Konflikten und Krisen in Anspruch genommen. Bewilligt und finanziert wird sie über das Jugendamt aufgrund einer Antragstellung der Eltern. Viele zusätzliche Angebote der Familienhilfe (Ferien-Highlights und Gruppenangebote) werden durch Spenden finanziert.

Mögliche Inhalte der Zusammenarbeit mit Familien sind:

  • Beratung in Erziehungsfragen
  • Konfliktbewältigung durch Eltern-, Paar- und Familiengespräche
  • Krisenintervention
  • Hilfe bei der Förderung von Kindern
  • Beratung bei der Haushalts- und Finanzplanung
  • Beratung bei der Strukturierung des Alltags
  • Konkrete Entlastung bei Überforderung
  • Mobilisieren von vorhandenen Fähigkeiten
  • Freizeitprogramm in den Schulferien und Gruppenangebote

Darüber hinaus arbeitet die Familienhilfe mit Schulen zusammen und betreut dort Kinder und Jugendliche. Ziel ist die Stärkung und Förderung der sozialen Kompetenz der Schüler und Schülerinnen.

Projektlogo

Respekt 2.0

Standort

Rosfabrik
Rosstraße 9 - 13
52064 Aachen

Zielgruppe

Die Familienhilfe ist ein freies Angebot für Familien, die sich vorübergehend oder dauerhaft in besonders schwierigen Situationen befinden. Das können Familien mit einem oder zwei Elternteilen sein, die Unterstützung in verschiedenen Anforderungen des alltäglichen Lebens benötigen.

Ansprechpartner*in

Melden Sie sich gerne

Birgit Legewie
Birgit Legewie
Projektleitung
T 0241 47493-40

Downloads

Gefördert und finanziert durch den Fachbereich Kinder, Jugend und Schule

© 2020 Sozialwerk Aachener Christen