FinQua int. - Flüchtlingsqualifikation und -integration

Lernen, Arbeiten, Qualifizieren und Vermitteln FinQua int. - Flüchtlingsqualifikation und -integration

In der Rosfabrik qualifizieren wir Menschen mit Fluchthintergrund in unseren Gewerken mit dem Ziel, Ihnen den Berufseinstieg zu ermöglichen.

Projektziel

Den neuen Schwerpunkt des seit 2018 angebotenen Projektes bildet im Rahmen der sozialen Teilhabe die besondere Ausrichtung auf die Arbeitserprobung. Außerdem bietet der neue Standort des Projektes, die Rosfabrik im Herzen der Stadt, eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten und die Teilnehmer können den fortwährenden Wandlungs- und Erneuerungsprozess aktiv erleben und mitgestalten. Hier ist insbesondere gut, dass der Hauptstandort des Sozialwerks mit einer Vielzahl von Projekten die Möglichkeit aber auch Notwendigkeit bietet, die deutsche Sprache anzuwenden. Die Teilnehmer können hier, innerhalb eines geschützten Rahmens, neue modulare Qualifikationen erlernen bzw. bereits vorhandene erweitern und darüber Zertifikate erwerben, die zukünftigen Arbeitgebern vorhandene Fähigkeiten belegen. Ziel ist, dass die Teilnehmenden:

  • die deutsche Sprache üben,
  • Tagesstruktur gewinnen,
  • fachliche und soziale Arbeitskompetenzen trainieren,
  • Erfahrungen in handwerklichen Arbeitsbereichen erlangen,
  • den Arbeitsmarkt kennenlernen

FinQua int. wird unterstützt von der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des Arbeitsmarktprogramms Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen. Die Teilnehmenden erhalten eine so genannte Mehraufwandsentschädigung.

Kurzprofil

Die Anleitung in den Gewerken wird durch qualifizierte und erfahrene Ausbilder gewährleistet und steht hier im Fokus. Die insgesamt 20 Teilnehmenden nehmen zunächst an einer Kompetenzfeststellung teil und werden dann in die handwerklichen Teams vermittelt. Hier können sie zwischen folgenden Tätigkeiten wählen:

  • Maler und Lackierarbeiten
  • Trockenbau
  • Holzbearbeitung
  • Elektrik
  • Grünpflege
  • sowie weitere Tätigkeiten des Baunebengewerbes.

Sie vertiefen in der Beschäftigung ihre Sprachkenntnisse, erproben ihre handwerklichen Fähigkeiten und Kenntnisse, sammeln Erfahrung in den Gepflogenheiten am Arbeitsplatz und können praktische Qualifizierungsnachweise erhalten. Durch die Zusammenarbeit im Team aber auch mit Partnerunternehmen knüpfen sie neue soziale Kontakte.

Standort

Rosfabrik
Rosstraße 9 - 13
52064 Aachen

Laufzeit

Start
01.12.2021

Ende
31.03.2022

Zielgruppe

Für eine Teilnahme an FinQua kommen grundsätzlich Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Frage, die

  • arbeitsfähig und
  • nicht erwerbstätig sind,
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • nicht der Vollzeitschulpflicht unterliegen,
  • nicht aus sicheren Herkunftsstaaten nach § 29 a Asylgesetz stammen,
  • nicht geduldet sind und
  • nicht vollziehbar zur Ausreise verpflichtet sind.

Geeignete Personen werden der FinQua zugewiesen und sind für die Dauer der Zuweisung zur Teilnahme verpflichtet.

Ansprechpartner*in

Melden Sie sich gerne

Catherine Spiller
Catherine Spiller
Jobcoach
T 0241 474930

FinQua wird derzeit finanziert durch private Spenden

© 2022 Sozialwerk Aachener Christen