Flüchtlingsqualifikation (FIM/FinQua)

Lernen und arbeiten im Tuchwerk Flüchtlingsqualifikation (FIM/FinQua)

Im historischen „Tuchwerk finden Menschen aus anderen Kulturen ihren Einstieg ins Berufsleben.

Projektziel

Aus dem „Tuchwerk“ an der Stockheider Mühle, einer ehemaligen Textilfabrik in der Aachener Soers, wird nach und nach ein Ort der Begegnung und der gelebten Kultur werden. Viele verschiedene Menschen arbeiten derzeit daran.

Das Projekt FIM richtet sich an Menschen mit anderen Kulturhintergründen, die aufgrund von Flucht und Migration Hilfestellung beim Einstieg in die Arbeitswelt benötigen. Durch Tätigkeiten im Bau- und Baunebengewerbe erhalten sie Einblick in das berufliche und gesellschaftliche Leben in Deutschland. Gleichzeitig werden sie Teil eines großen Projektes, der Instandsetzung der alten Tuchfabrik in der Soers.

Ziel ist, dass die Teilnehmenden:

  • die deutsche Sprache üben,
  • Tagesstruktur gewinnen,
  • fachliche und soziale Arbeitskompetenzen trainieren,
  • Erfahrungen in den genannten Arbeitsbereichen erlangen,
  • den Arbeitsmarkt kennenlernen

FIM wird unterstützt von der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des Arbeitsmarktprogramms Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen. Die Teilnehmenden erhalten eine so genannte Mehraufwandsentschädigung.

Kurzprofil

Unter fachlicher Anleitung lernen max. 20 Teilnehmende bei der Gestaltung und Instandsetzung des ehemaligen Textilstandortes vielfältige Tätigkeiten kennen, wie z.B.

  • Trockenbauarbeiten
  • Fassadengestaltung
  • Lackier- & Lasierarbeiten
  • Einfache Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten
  • Pflegearbeiten im Grünbereich

Sie vertiefen in der Beschäftigung ihre Sprachkenntnisse, erproben ihre handwerklichen Fähigkeiten und Kenntnisse, sammeln Erfahrung in den Gepflogenheiten am Arbeitsplatz und entwickeln Ideen für ihre berufliche Zukunft in Deutschland. Durch die Zusammenarbeit mit dem Team und den Tuchwerk-Mitarbeitern knüpfen sie neue soziale Kontakte.

Standort

Tuchwerk Soers
Strüverweg 116
52070 Aachen

Laufzeit

Start
01.09.2018

Ende
31.08.2020

Zielgruppe

Für eine Teilnahme an FIM kommen grundsätzlich Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Frage, die

  • arbeitsfähig und
  • nicht erwerbstätig sind,
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • nicht der Vollzeitschulpflicht unterliegen,
  • nicht aus sicheren Herkunftsstaaten nach § 29 a Asylgesetz stammen,
  • nicht geduldet sind und
  • nicht vollziehbar zur Ausreise verpflichtet sind.

Geeignete Personen werden der FIM zugewiesen und sind für die Dauer der Zuweisung zur Teilnahme verpflichtet.

Ansprechpartner*in

Melden Sie sich gerne

Roland Hagen
Roland Hagen
Projektleitung, QMB
T 0241 47493-24
M 0163 4749300
Lea Nießen
Lea Nießen
Sozialcoach
M 01573 0471068

Downloads

FIM finaziert durch

FIM Administration durch

FINQUA finanziert und gefördert durch

Kooperationspartner

© 2020 Sozialwerk Aachener Christen